Bürgerportale

Vor dem Jahre 2006 war es nur eine Idee. Im Jahre 2006 haben wir erstmals ein Stadtportal entwickelt und es getestet. Es gab damals schon viele Stadtportale, die aber leider nicht gepflegt wurden oder ein Anhang von einem Zeitungsverlag waren. Jedes Dorf oder jede Stadt hat sein eigenes Stadtportal für die kommunalen Informationen und Veranstaltungen. Diese wollten wir nicht ersetzen. Es war auch nicht geplant, ein weiteres Presse-Online-Portal entstehen zu lassen. Im übrigen haben es die Presse-Online-Portale mit Bezahl-Abo schwer, neue Kunden aufzubauen, da fast alle Informationen kostenlos im Internet erhältlich sind und die jüngere Bevölkerung immer weniger die gedruckte Presse liest. Das Handy und das Tablett sind die neuen Mediengeräte.

Das neue Bürgerportal entsteht:

Das Bürgerportal als Nachrichtenkanal – von den Bürgern – für die Bürger. Die Menschen sind es gewohnt, Nachrichten zu konsumieren – aber selbst Beiträge zu schreiben, fällt ihnen schwer. Dies möchten wir ändern und dazu aufrufen, diese Möglichkeit zu ergreifen. Besonders Vereine und Hobbygruppen können sich hier einbringen. Große und kleinere Veranstaltungen vor Ort und im Umland können beworben werden, um mehr Freizeitmöglichkeiten zu schaffen. Auch die Sehenswürdigkeiten und die schönsten Plätze sollten nicht fehlen.

Das Bürgerportal wird ohne Bezahlung frei zugänglich sein. Auch die privaten Beiträge werden kostenlos veröffentlicht. Um das Bürgerportal finanziell zu tragen, haben wir uns entschlossen, Sponsoren mit hineinzunehmen.

Sobald mehrere Bürgerportale für verschiedene Orte und Städte vorhanden sind, werden diese vernetzt, damit der Bewohner des Ortes auch sehen kann, was in den anderen Orten los ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.